Rauke und Rautie oder „Kochen ohne Knochen – unsere besten veganen Punk-Rezepte“ im „Ox-Kochbuch 6“ von Uschi Herzer und Joachim Hiller

25
"Das Ox-Kochbuch 6, Kochen ohne Knochen - unsere besten veganen Punk-Rezepte" von Uschi Herzer und Joachim Hiller. © Ventil

Berlin, Deutschland (Spatianer). „Kochen ohne Knochen“, schon der Titel des 192 Seiten umfassenden Buches, das am 2. Mai 2022 im Ventil-Verlag herausgegeben wurde, ist zum Anbeißen. Im sogenannten „Ox-Kochbuch“ mit der Nummer sechs geben die Autoren Uschi Herzer und Joachim Hiller ihre „besten veganen Punk-Rezepte“ in Zutaten und Zubereitung, wobei die Sätze „frei von der Leber weg“ geschrieben scheinen.

Einige Rezepte werden kurz eingeleitet, andere klein bebildert. Das reicht, denn daß Buch dürfte nicht als Augenschmaus gedacht sein, sondern als echtes Kochbuch und nicht als Bilderbuch für den Glasschrank, wobei die Autoren eingangs mehrere Fragen beantworten.

„Wieso vegan warum“ und was bedeutet das eigentlich und so weiter und so fort. Auf die Knochen wird dem einen oder anderen Leser die mit Doppelpunkten durchseuchten Antworten gehen, aber wer Wohngemeinschaften hinter sich hat, der hat auch allerhand Fraß und Dummdeutsch gelöffelt, der wird auch diese schwere Kosten verdauen können und dann „scheiß drauf, aber voll“.

Daß sich „seit 1997 … das ‚Ox-Kochbuch‘ zum Standardwerk der fleischfreien Küche entwickelt und vielen Menschen dabei geholfen“ habe, „sich überhaupt erst an Kochtopf und Backofen zu versuchen“, das wird in einer Pressemitteilung des Ventil-Verlages vom 8.4.2022 mitgeteilt, aus dem wir zum vorliegenden Werk weitere Sätze wiedergeben, beispielsweise den, daß die Autoren „hinter dem Punkrock-Magazin ‚Ox’“ stecken und „seit vielen Jahren tierproduktfrei“ essen würden – und „leben“ (sic!). Weiter heißt es: „In diesem Kochbuch präsentieren sie in über 150 Rezepten neben Basics für Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte, Desserts und Süßes auch Menüs, aufwändigere Gerichte und viele beliebte Klassiker aus Deutschland sowie der ganzen Welt im veganen Gewand. In ihrer kreativen, veganen Punkrock-Küche kommen nicht nur Fleischalternativen aus Soja und Seitan in Topf und Pfanne, sie zeigen in vielen Rezepten, wie man ganz ohne Anlehnung ans Kochen mit Fleisch, Käse und Co. leckerste Speisen zubereiten kann. Erlaubt ist, was schmeckt und was Spaß macht! Und natürlich auch wieder mit dabei: Musiktipps zu jedem Rezept und Illustrationen von Rautie.“

Rautie und Rauke, da geht was!

Bibliographische Angaben

Uschi Herzer und Joachim Hiller, Das Ox-Kochbuch 6, Kochen ohne Knochen – unsere besten veganen Punk-Rezepte, 192 Seiten, Broschur mit farbigen Abbildungen und Fotografien, Verlag: Ventil, Mainz, 1. Auflage, 2. Mai 2022, ISBN: 978-3-95575-176-0, Preis: 14 EUR (Deutschland)

Vorheriger ArtikelMarché Couvert d’Albi – Die Markthalle in der Altstadt von Albi im Département Tarn
Nächster ArtikelBad und Bar im Bamford Wellness Spa in den Cotswolds

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

4 + 4 =