Ganzheitliches Konzept – Serie: Das Ananda in the Himalayas, ein wahres Wellness-Paradies (Teil 7/7)

507
Lecker zubereiteter Salat. © 2016, Foto/BU: Dr. Bernd Kregel, Aufnahme, Rishikesh, Indien, 17.11.20216

Rishikesh, Indien (Spatianer). Beim ganzheitlichen Konzept des Hauses leistet natürlich auch Chefkoch Sandeep einen entscheidenden Beitrag. Als ungewöhnlich vielseitiger Meister seines Fachs stellt er mit seiner Mannschaft neben einem generellen Menu zu allen Mahlzeiten auch noch drei weitere Speisefolgen zusammen, die den Ansprüchen der individuellen Doshas entsprechen. Sollen sie doch mit jeweils unterschiedlichen Zutaten zusätzlich dabei helfen, förderlich auf die jeweilige Körperkonstitution einzuwirken.

Einladende Speise-Veranda. © 2016, Foto/BU: Dr. Bernd Kregel, Aufnahme, Rishikesh, Indien, 17.11.20216

Spätestens jetzt wird erkennbar, welches optimal aufeinander abgestimmte Gesamtkonzept das „Ananda in the Himalayas“ im Urteil seiner Gäste so erfolgreich macht. „Einmal Himmel und zurück“ scheint die dabei vorherrschende Stimmung zu lauten, der man im täglichen Gedankenaustausch immer wieder begegnet. Offenbar haben inzwischen viele auf der Suche nach den Quellen der modernen Körperlichkeit längst ihr individuelles Wellness-Paradies auf dem Dach der Welt für sich entdeckt.

Vorheriger ArtikelSchnarrende Vibration – Serie: Das Ananda in the Himalayas, ein wahres Wellness-Paradies (Teil 6/7)
Nächster ArtikelYoga in der Schwangerschaft (Kartenset): 50 Übungskarten für den täglichen Einsatz – Flexibel kombinierbare Übungen – Anleitung und Tipps im Begleitbuch von Sandra Beck, erschienen im Mankau Verlag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

− 2 = 1