Gesund bleiben oder werden, wer will das nicht?! – Zum Sachbuch „Ayurveda-Sprechstunde“ von Jana Scharfenberg und Alina Hübecker

37
"Ayurveda Sprechstunde" von Janna Scharfenberg und Alina Hübecker. © Südwest im Konzern Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH

Berlin, Deutschland (Spatianer). Laut Deckel zum 384 Seiten umfassenden Buch „Ayurveda-Sprechstunde“ von Dr. med. Janna Scharfenberg und Dr. med. Alina Hübecker und einer oder mehrerer Personen beim Südwest-Verlag im Konzern Penguin-Random-House-Verlagsgruppe GmbH sei das Druck-Erzeugnis über eine indische Heilkunst „das Standardwerk“. Auf dem Buchdeckel sind vorne auch die Autorinnen abgebildet.

Dr. Janna Scharfenberg gilt in einer Verlagsvorstellung zur Person als „praktische Ärztin, Ayurveda-Expertin, Ernährungs- und Gesundheitscoach sowie Yogalehrerin“ und Dr. Alina Hübecker als „Ärztin, Ayurveda-Therapeutin und Yogalehrerin“. Beide sidn also mehr oder weniger vom Fach. Scharfenberg sei eine, die „Ihr Wissen und ihre Begeisterung über ganzheitliche Medizin, Ernährung und Yoga gibt sie unter dem Motto „Einfach Gesund Leben“ im Rahmen von Coachings, Workshops, Aus- und Weiterbildungen sowie in ihrem Podcast, via Instagram, Facebook und YouTube“ weitergebe und Hübecker eine, “ die westliche Schulmedizin mit Ayurveda und Yoga zu einem einzigartigen Behandlungskonzept“ kombiniere, „um nicht nur ganzheitlich, sondern auch individuell zu beraten“.

Ganzheitliche Gesundheit und weltweites Wohlbefinden rund um die Uhr, das klingt gut. Zum „neuen Standardwerk der indischen Heilkunst“ heißt es weiter: „Gesundheit ist nicht selbstverständlich, sondern basiert auf der eigenen Verantwortung, die wir für unsere Gesundheit übernehmen. Im stressigen Alltag ist das leichter gesagt als getan, aber dennoch möglich. Dabei hilft dieses umfassende Ayurveda-Nachschlagewerk.“ Gut, wenn „Allergien, Darmbeschwerden, Erkältungskrankheiten, Rückenschmerzen, aber auch verschiedene psychische Erkrankungen und Störungsbilder“ geheilt werden.

Dabei kann und muß man auch selber etwas tun – und unterlassen. Was, das lesen Sie in der Sprechstunde. Aus einer Stunde können schnell mehrere werden. In einer der ersten Stunden wird auch der Begriff Ayurveda und die Grundlagen abgehandelt. Die vielen Themen wurden in vier Kapitel gegliedert. Sie lauten „Ayurveda-Basics – Ganzheitlich, individuell, natürlich“, „Krankheiten verstehen und wirksam vorsorgen“, „Gesund bleiben“ und „Gesund werden“.

Wer will das nicht: Gesund bleiben oder werden?! Wenn das Buch von Janna Scharfenberg und Alina Hübecker dabei hilft, umso besser.

Bibliographische Angaben

Janna Scharfenberg, Alina Hübecker, Ayurveda-Sprechstunde, Das Standardwerk, 384 Seiten, 50 farbige Fotos, Illustrationen und Grafiken, Bindung: fester Einband, Pappband, Format: 19,5 x 24 cm, Verlag: Südwest im Konzern Penguin-Random-House-Verlagsgruppe GmbH, München, 1. Auflage, 11.7.2022, ISBN: 978-3-517-10042-5, Preise: 35 EUR (Deutschland), 36 EUR (Österreich), 47,90 SFr

Vorheriger ArtikelIm „Hafen des Lebens“ – Ganzheitliche Gesundheit und Wohlbefinden im Chiva-Som in Hua Hin
Nächster Artikel35 Jahre Shampoo Bar – Das erste feste Shampoo der Welt stammt von Lush

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

+ 14 = 18