Advents- und Weihnachtszeit heißt bei Lush „Snow Fairy“

32
Die Seife Snow Fairy von Lush. © Lush

Berlin, Deutschland (Spatianer). In der Adventszeit und zu Weihnachten darf man sich und den Seinen die Lush-Snow-Fairy-Kollektion schenken. Das leuchtet richtig Schweinchenrosa und duftet süß nach Zuckerwatter. Daß bei Lush hinter der Snow Fairy genannten Kollektion auch eine Geschichte steckt, das können sich Kenner denken.

Und die geht so: „Im Alter von 11 Jahren bat die Tochter der Lush-Mitbegründer Mark und Mo, Claire Constantine (heute Global Retail Director von Lush), ihre Eltern, ein pinkfarbenes, glitzerndes Duschgel für sie zu kreieren. Duften sollte es wie einer ihrer Lieblingsdüfte: Candy Fluff, ein Duft, der an Zuckerwatte erinnert.  
Das Ergebnis war das Duschgel Snow Fairy, das seit seiner Markteinführung vor über 15 Jahren zu unserem Weihnachtsbestseller geworden ist und seither Jahr für Jahr nicht nur Teenager, sondern Kund*innen jeden Alters verzaubert.

Aufgrund großer Beliebtheit ist die Snow Fairy-Kollektion immer weiter gewachsen und umfasst nun verschiedene Produkte wie Badebomben, Körperpflegeprodukte, sogar Duftkerzen. Darüberhinaus hat Snow Fairy einen eigenen kurzen Animationsfilm, der dem märchenhaften Wesen Leben einhaucht und nur so von Gutherzigkeit, Mut und Selbstvertrauen strotzt.“

Dazu wird Claire Constantin als Direktor für den weltweiten Einzelhandel wie folgt zitiert: „Als ich ungefähr 11 Jahre alt war, verlangte ich (wie es nur 11-jährige Mädchen tun können), dass wir ein hellrosa Duschgel herstellen, das nach einem meiner Lieblingsparfums duftet.
Ich denke, Snow Fairy ist ein großartiges Beispiel dafür, dass Lush ein Familienunternehmen ist: Mein Bruder Simon hatte den Duft Candy Fluff kreiert, meine Eltern brachten das rosafarbene Duschgel mit nach Hause und ich bat sie, die beiden Komponenten zu mischen. Das Produkt, das daraus entstand, hieß ‚Snow Fairy‘ und ist heute Jahr für Jahr unser meistverkauftes Weihnachtsprodukt.” 

Klar, daß es jede Menge Produkte mit dem Namen Snow Fairy gibt, beispielsweise eine Seife, die aktuell 7 Euro pro 100 g kostet. Sie ist fürs Händewaschen geeignet, aber auch unter der Dusche. Darin würden laut Hersteller „Rosenwasser und Bio-Aloe Vera aus fairem Handel“ stecken.

Die Inhaltsstoffe

sind natürliche und synthetische. Sie werden vom Hersteller wie folgt angegeben: „Rosa Damascena Flower Water (Rosenwasser), Brassica Napus Seed Oil; Cocos Nucifera Oil (Rapsöl; Kokosöl), Propylene Glycol, Glycerin, Titanium Dioxide, Aqua (Wasser), Oryza Sativa Bran Oil (Reiskleieöl), Parfum, Citrus Aurantifolia Peel Oil (persisches Limettenöl), Aloe Barbadensis Leaf Juice (Fair Trade Bio Aloe Vera Gel), Sodium Chloride, Citric Acid, Ethylene Brassylate (synthetischer Moschus), Sodium Hydroxide, Sodium Bicarbonate, EDTA, Tetrasodium Etidronate, Alpha-Isomethyl Ionone, *Limonene, CI 45410:2, CI 45410:1 (*kommt natürlich in ätherischen Ölen vor).“

Vorheriger ArtikelLush kann auch Latte, Turmeric Latte
Nächster ArtikelAuf die Schale kommt es beim täglichen Äpfelessen an

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

× 5 = 25