Selbst sind Mann und Frau beim Heilen des eigenen Rückens – Zum Buch „Den Rücken selbst heilen“ von Dr. med. Martin Marianowicz

47
"Den Rücken selbst heilen" von Dr. Martin Den Rücken selbst heilen. © Gräfe und Unzer

Berlin, Deutschland (Spatianer). Daß der Mediziner und Autor Dr. Martin Marianowicz „seit 1991 als niedergelassener Arzt in München“ praktizieren würde und „sich schon viele Jahre engagiert“ dafür einsetzen würde, „der OP-Wut“ in der BRD „Einhalt zu gebieten“, das wird auf der Heimatseite GU im Weltexpress mitgeteilt. GU steht für den Verlag Gräfe und Unzer mit Sitz in München, der weiter zu seinem Auto mitteilt, daß dieser „in seinem neuen Buch … die Menschen mit seinem Insiderwissen dafür sensibilisieren“ wollen, „welchen Problemen das heutige Gesundheitssystem“ unterliege. Zitat: „Marianowicz enthüllt nicht nur die Schwierigkeiten unseres reformbedürftigen Gesundheitssystems, sondern kritisiert außerdem die Steuerung dessen, welche vor allem Lobbyisten unterliegt, und ebenso die entscheidenden Politiker. Er zeigt, wie eine solche Reform des Gesundheitswesens aussehen könnte und wie auch jeder einzelne Patient zur Verbesserung dessen beitragen kann.

Im Vordergrund steht dabei fast immer das kritische Hinterfragen des Patienten im konkreten Fall, wie zum Beispiel bei einer empfohlenen Therapie oder Operation. Aber auch der Einfluss, den jeder einzelne auf die Politik und somit auf die Entscheidungen für das Gesundheitssystem nehmen kann, bleiben nicht unerwähnt.“

Damit wären wir schon mitten drin in dem Werk „Die Gesundheitslüge. Risiken und Nebenwirkungen eines kranken Systems“, doch hier und heute soll es um eines seiner älteren Bücher mit dem Titel „Den Rücken selbst heilen“ aus dem Jahr 2015 nach unserer Zeitrechnung gehen. Sowohl der Haupttitel als auch der Untertitel „Schmerzfrei werden und bleiben – das ganzheitliche Programm“ bringen den Inhalt auf den Punkt, denn „60 bis 80 Prozent aller Rückenschmerzen sind unspezifisch. Das Krankheitsbild zeigt keine Veränderungen am Skelett und passt einfach nicht in die Schubladen des herkömmlichen schulmedizinischen Ansatzes, der die körperliche Struktur, nicht aber den gesamten Menschen in den Vordergrund stellt. Das Credo des international anerkannten Rückenexperten Dr. Martin Marianowicz lautet deshalb: Am Rücken hat alles recht, was hilft.“ Ganzheitlicher geht es nicht.

„Eine erfolgreiche Rückentherapie betrachtet alle Einflussfaktoren, die Schmerzen verursachen können. Sein fundiertes 3-Stufen-Programm erklärt anhand der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Neurologie, Physiotherapie oder der Schmerzforschung die psychischen und physischen Einflussfaktoren und zeigt, welche Rolle das Schmerzgedächtnis dabei spielt. Alltagstaugliche Übungen helfen, Schmerzen vorzubeugen, sie akut zu lindern und den Rücken langfristig beweglich und stark zu machen.

Klug, klipp und klar wird der Inhalt in „Den Rücken verstehen“ und „Das multimodale Rückenprogramm“ gegliedert. Die Hauptrubriken lauten im Theorie-Teil „Der Rücken und seine Selbstheilungskompetenz“, „Krankheitsbild chronische Rückenschmerzen“, „Ein ganzheitlicher Heilungsansatz“ und „Heilung bedeutet auch Selbsthilfe“ und im Praxis-Teil „Den Entzündungsherd löschen“, „Mit Entspannung Schmerzen lindern“, „Die blockierte Rückenmuskulatur mobilisieren“, „Die Rückenschmerzen hinterfragen“, „Das Schmerzgedächtnis vergessen“, „Mit Bewegung neuen Schmerzen vorbeugen“, „Den Schmerzursachen auf den Zahn fühlen“ und „Den Rückennähren“.

Wohl wahr, Fremdwörter kommen nicht vor, denn es geht darum, alles so zu erklären, daß alle Lesen alles in diesem Buch verstehen können und das, was sie verändern möchten, anschließend auch und zwar auch mit Selbsthilfe, wobei der Einsatz mehr oder minder minimal sei, aber die Wirkung maximal, wenn es nach Dr. med. Martin Marianowicz geht. Mit anderen Worten: „Mit dem wissenschaftlich-fundierten, ganzheitlichen Programm die Selbstheilungskräfte des Rückens aktivieren und schmerzfrei leben“. Wenn das nicht wohltuend ist, was dann?

Bibliographische Angaben

Martin Marianowicz, Den Rücken selbst heilen, Schmerzfrei werden und bleiben – das ganzheitliche Programm, 208 Seiten, Sprache: Deutsch, weicher, flexibler Einband, Format: 18.6 × 24.2 cm, Verlag: Gräfe und Unzer, München, 1. Auflage, 7.2.2015, ISBN: 978-3-8338-4130-9, Preis: 19,99 EUR (Deutschland)

Vorheriger ArtikelSchicke Schokolade auf die Haut schmieren – Eine Portion „Posh Chocolate“ von Lush
Nächster ArtikelZitrusfruchtig zarte Haut an den Händen mit „Sweet Wild Orange“ von Lush

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

− 4 = 1